News

Faust – Der Tragödie Allerlei

Das Leben des Georg Faust (um 1480-1540) bekam schon in Berichten seiner Zeitgenossen sagenhafte Züge. Er hielt sich in verschiedenen Universitätsstädten Deutschlands auf und hat die Modewissenschaften seiner Zeit, Medizin, Astrologie und Alchemie bis zur Scharlatanerie betrieben. Kurz nach seinem Tod erschien das Volksbuch „Historia von Dr. Johann Fausten“ und machte ihn bis weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Die erste Umsetzung für das Theater geschah in England durch Christopher Marlow, danach wurde der Fauststoff immer wieder bearbeitet und besonders beliebt war er im Puppentheater. Durch das Puppentheater hat dann Goethe den Faust kennen gelernt.

 

Wir möchten diese wunderbare Welt des Dr. Fausts nicht nur durch Goethes Text darstellen, sondern vor allem auch über die Aspekte, die das Puppentheater in diese Erzählung mit eingebracht hatte. Und weil wir alles so toll fanden, den Goethe, den 1. und den 2. Teil, den Marlow und die Puppenspiele, haben wir nichts ausgelassen und alles mit herein geholt.

Was für ein Vergnügen!
Kommen Sie und sehen Sie!
Den weitbeschreyten Zauberer und Schwarzkünstler, der Tragödie Allerlei.

Eine Koproduktion von Christoph Bochdansky und dem Schubert Theater Wien

Premiere: 8. November 2024
Vorstellungen: 9. & 10. November, 5. & 6. Dezember
weitere Termine folgen

Team:
Mit: Soffi Povo & Christoph Bochdansky
Regie & Musik: Simon Meusburger
Puppenbau, Textfassung: Christoph Bochdansky
Licht, Technik: Marvin Schriebl, Simon Meusburger

Eine Produktionsreihe des Schubert Theater Wiens und Christoph Bochdansky. Unterstützt durch

EMPFEHLT UNS WEITER!

schuberttheater

Das Puppentheater für Erwachsene

0 comments on “Faust – Der Tragödie Allerlei

Comments are closed.