Scroll with your mouse or arrow keys to see more!

Okay

FÜNF TRAGISCHE WEISEN EINE FRAU ZU TÖTEN

Die eigenen Hände waren die Ursache des eigenen Tods.

Erleben Sie einen Abend mit Judy Garland, Virginia Woolf, Antigone, Madame Butterfly – und einer jungen, scheinbar gut im Leben stehenden Frau, die doch an der Sattheit des Lebens zu scheitern droht. Weder Yoga, noch Biokost noch Fairtrade-Klamotten scheinen Erfüllung zu bringen. Und warum unterhalten sich da vier berühmte Frauen in ihrem Kopf über die Möglichkeiten, diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen? Da kann man sich doch nur fragen: „Wer bin ich – und wenn ja, wieviele?“ Schließlich haben sie alle eine Erfahrung gemeinsam: „Die eigenen Hände waren die Ursache des eigenen Tods.

 

Mit: Manuela Linshalm

Buch und Regie: Jasmin Sarah Zamani
Puppendesign/-bau, Kostüm, Ausstattung: Claudia Six und Lisa Zingerle
Photos: Barbara Pálffy

Dauer: 80 Minuten