Scroll with your mouse or arrow keys to see more!

Okay

Jeder.mann

JEDER.mann

von Hugo von Hofmannsthal

Jedermann? Jedermann! – Ein reicher Mann erkennt, dass er am Ende nur seine Werke mitnehmen kann! Was für eine Wahrheit! – Kaum ein Stück vermag die Verlorenheit des modernen Menschen in der heute einflussreichsten und einzigen gültigen Religion, des Kapitalismus, besser darzustellen als Hugo von Hofmannsthals Version dieses uralten Stoffes. Eine Sinnsuche, eine Transformation. Hoffnung. Mythos. Utopie.

Hugo von Hofmannsthals Verdichtung und Verallgemeinerung in den Figuren, vor allem in den auftretenden Allegorien, sind wie gemacht für die Form des Puppentheaters. Eine moderne Fabel über die Frage, was bleibt und unsere eigene Verantwortung, zu hinterfragen, wer wir sind, was uns ausmacht, und was am Ende zählt.

Inszenierung: Simon Meusburger

SpielerInnen: Manuela Linshalm, Christoph Hackenberg, Franziska Singer

Puppen: Melanie Möhrl

Kostüme: Lisa Zingerle